Identity Finder

Identity Finder Home Edition 3.6

Sucht und findet gespeicherte Passwörter

Identity Finder durchsucht den eigenen Computer nach auf der Festplatte gespeicherten Passwörtern. Die Software durchstöbert den PC nach dem selben Prinzip wie Malware oder Spyware und informiert den Anwender über frei zugängliche, sensible Daten. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • selbsterklärende Programmoberfläche
  • automatische Suche nach sensiblen Daten

Nachteile

  • Programmoberfläche nur in Englisch
  • bei gewissenhaftem Umgang mit Passwörtern überflüssig

Brauchbar
5

Identity Finder durchsucht den eigenen Computer nach auf der Festplatte gespeicherten Passwörtern. Die Software durchstöbert den PC nach dem selben Prinzip wie Malware oder Spyware und informiert den Anwender über frei zugängliche, sensible Daten.

Nach dem Programmaufruf durchsucht Identity Finder den Computer automatisch nach sensiblen Daten. Die Anwendung prüft lokal gespeicherte Dokumente und Software wie Firefox, Internet Explorer oder Outlook-Daten. Alle Fundstücke zeigt die Software in einer Liste an. Auf Wunsch löscht oder verschlüsselt man die persönlichen Daten direkt auf der Programmoberfläche. Mit dem integrierten Scheduler legt man regelmäßige Suchdurchläufe fest.

FazitIdentity Finder erledigt die gestellte Aufgabe nur teilweise zufriedenstellend. Im Test blieben zahlreiche Passwörter und Nutzernamen unentdeckt. Wer sensible Daten gewissenhaft verwaltet und mit Verschlüsselungssoftware sichert, braucht keine zusätzliche Software.

Identity Finder

Download

Identity Finder Home Edition 3.6